Jedes Jahr sterben viele Menschen, ohne vorher über ihr Erbe verfügt zu haben. Wenn keine Erben vorhanden sind, ist es möglich, dass alle Güter an den Staat gehen.

Und Sie selbst? Möchten Sie auch noch nach dem Tod Ihre Grosszügigkeit und Solidarität mit den Hilfebedürftigen zum Ausdruck bringen? Machen Sie eine Lebensgeste!

Unabhängig davon, ob sie direkte Erben haben, können Sie einen Teil Ihrer Güter für eine Sache bestimmen, die Ihnen am Herzen liegt und über die Sie jederzeit bis ans Ende Ihres Lebens verfügen können. Dafür müssen Sie lediglich ein Testament aufsetzen, das die Erbteilung Ihren Wünschen entsprechend regelt.

Machen Sie Morija zum Begünstigten in Ihrem Testament

Die Erbschaft
Sie können Morija als Erben einsetzen und uns somit Ihren Nachlass teilweise oder komplett überlassen. Morija erbt sowohl Ihre Aktiva (Vermögen, Güter) als auch Ihre Passiva (Schulden).

Das Vermächtnis
Sie können Morija einen gewissen Teil Ihres Erbes vermachen: einen Geldbetrag oder Sachgüter. Morija ist nicht für Ihre Schulden verantwortlich, da es sich nicht um eine Erbschaft handelt.

Drei Arten, ein Testament aufzusetzen

  • Das eigenhändig geschriebene Testament – das ist die einfachste und kostengünstigste Variante, da es von Ihnen persönlich handschriftlich verfasst wird.
  • Das öffentliche Testament – mit dieser Form des Testaments können Sie sicher sein, dass es den gesetzlichen Vorschriften entspricht.
  • Der Erbvertrag – es handelt sich um einen Vertrag, für den der Einsatz eines Notars nötig ist.

Auf Wunsch senden wir Ihnen gern unsere Broschüre zum Thema als Druckversion zu. Füllen Sie dafür einfach unser Kontaktformular aus.

Bankverbindung

Postfinance – Schweiz
CCP 19-10365-8
IBAN: CH43 0900 0000 1901 0365 8

Crédit Agricole – Franckreich
IBAN: FR76 1810 6000 1996 7026 0567 691
BIC: AGRIFRPP881

Als anerkannte gemeinnützige Organisation ist Morija in den meisten Kantonen von der Erbschaftssteuer befreit. Ihre Zuwendung kann also vollständig den Begünstigten des von Ihnen gewählten Projekts zugute kommen.