Aufnahme– und Ernährungszentrum (AEZ)

Situation : Burkina Faso – Ouagadougou und Nobéré

Ziele :

  • Versorgung der unterernährten Kinder
  • Aufklärung der Mütter über Ernährung, Gesundheit und Hygiene
  • Sicherstellung einer regelmässigen und langfristigen Betreuung der Kinder

 

Begünstigte : Kinder mit Mangelernährung

Aktivitäten :

  • Aufnahme
    Kinder mit schwerer Unterernährung werden stationär im AEZ aufgenommen, während Fälle von leichter Unterernährung mehrere Wochen lang ambulant behandelt werden.
    Um die Unterernährung zu stoppen, erhalten die Kinder in den ersten Tagen therapeutische Milch, und wenn ihr Zustand sich verbessert hat, bekommen sie angereicherte Breie und werden auf ihre Entlassung vorbereitet. Die Mahlzeiten und Medikamente werden über eine Nasensonde verabreicht. Die Diät führt zu einer raschen Gewichtszunahme, sofern das Kind nicht zusätzlich an bestimmten Krankheiten leidet. Die Genesung erfolgt in der Regel nach zwei bis vier Wochen.
  • Begleitung
    Sobald das Kind ein normales Gewicht erreicht hat und sich gut entwickelt, verlässt es das Zentrum und kommt ein Jahr lang monatlich zum Wiegen zurück.
    Die Mutter bekommt Milch und Lebensmittel, um den angereicherten Brei zu Hause zubereiten zu können. Sie wird ausserdem in Ernährungsfragen geschult, damit sie ihr Kind auch nach der Entlassung zu Hause weiter pflegen kann. Es werden jährlich ca. 12.000 Kinder betreut.