Ort : Nobéré, Südliche Zentralregion, Burkina Faso
Die Stadtrandgemeinde Nobéré umfasst 27 Dörfer und ein urbanes Zentrum.

Allgemeines Ziel: Verbesserung des nachhaltigen Zugangs der Bevölkerung zu Trinkwasser, grundlegender Sanitärversorgung und Hygiene sowie zur Abfallbeseitigung

 

Erwartete Ergebnisse :

  • Verbesserung der Selbstverwaltung der Gemeinde Nobéré im Sektor Wasser – sanitäre Einrichtungen – Abfall (WSA)
  • Verbesserung des dauerhaften Zugangs zu Trinkwasser
  • Verbesserung der sanitären und gesundheitlichen Lage

Laufzeit : Januar 2015 – Dezember 2020

Begünstigte: Insgesamt werden fast 60’000 Menschen von dem Projekt profitieren, d. h. bis 2020 95 Prozent der Bevölkerung von Nobéré.

Umzusetzende Aktivitäten:

  • Stärkung der Fähigkeiten der kommunalen Akteure
  • Bau und Sanierung von Brunnen
  • Identifizierung und Ausbildung der Maurer vor Ort
  • Bau von Latrinen in Haushalten und Schulen
  • Aufstellen von Handwaschvorrichtungen in den Schulen
  • Einrichtung eines Systems zum Sammeln, Recyceln und Lagern von Müll
  • Bau einer Recyclinganlage und einer Mülldeponie
  • Sensibilisierung in der Gemeinschaft, Sensibilisierung für Hygiene in Schulen und Sensibilisierung für Abfallentsorgung

Der Teilbereich WASH ist integraler Bestandteil des Colibri-Programms, das so angelegt ist, dass die einzelnen Bereiche ineinandergreifen (Ernährung, Wasser-Sanitäre Einrichtungen-Hygiene, Ländliche Entwicklung), um auf umfassende Weise die Lebensbedingungen und die Resilienzfähigkeit der Bevölkerung von Nobéré zu verbessern.