Nobérè ist eine Stadtrandgemeinde, die rund einhundert Kilometer von der Hauptstadt Burkina Fasos, Ouagadougou, entfernt liegt. Morija ist seit 1987 in dem Gebiet mit dem AEZ vertreten, in dem Kinder unter fünf Jahren therapeutisch behandelt und ihre Mütter für präventive Massnahmen gegen Unterernährung sensibilisiert werden.

Morija hat eine diagnostische Studie in Auftrag gegeben, um die tieferliegenden Ursachen für Unterernährung in der Gemeinde zu bestimmen und nachhaltig abzumildern. Das Colibri-Programm wurde entwickelt, um sich dieser Problematik umfassend anzunehmen, indem in einem übergreifenden Ansatz die Bereiche Ernährung, Wasser-Sanitäre Einrichtungen-Hygiene und Ländliche Entwicklung verknüpft werden.

 

Dank Ihrer Patenschaft können die Lebensbedingungen für die Landbevölkerung von Nobéré verbessert und die Armut zurückgedrängt werden:

  • Sie verbessern ihre Ernährungspraktiken
  • Sie haben Zugang zu Trinkwasser, sanitären Einrichtungen und lernen richtiges Hygieneverhalten
  • Sie wenden nachhaltige landwirtschaftliche Methoden an und steigern ihre Erträge
  • Sie bauen einen gemeinschaftlichen Sparfonds auf und nehmen Einkommen generierende Tätigkeiten auf