Colibri Programm

Ort : Nobéré, Südliche Zentralregion, Burkina Faso – 28 Dörfer

Allgemeines Ziel : Die Lebensbedingungen verbessern und die Resilienz der Bevölkerung der Gemeinde Nobéré stärken, indem die Ursachen und Auswirkungen von Armut in der Zone durch einen umfassenden, sektorenübergreifenden und nachhaltigen Ansatz angegangen werden.

Transversal

Nobéré in Zahlen :

  • 68% der Bevölkerung benötigt, laut den Regeln der WHO, mehr als 30 Minuten, um zu einer Trinkwasserstelle zu gelangen.
  • 93% der Haushalte haben keinen Zugang zu Latrinen
  • 49% der Befragten sagten, dass sie dem Nahrungsmittelbedarf ihrer Familie nicht gerecht
  • 60% der Landwirte verwenden Pflanzenschutzmittel unangemessen und sind sich der Verarmung ihres Landes bewusst.

Dauer des Programms: Januar 2015- Dezember 2020

Begünstigten : Die 60‘000 Einwohner von Nobéré

Aktivitäten

Das Colibri-Programm vereint die Bereiche Ernährung, Wasser-Sanitäre Einrichtungen-Hygiene und Ländliche Entwicklung auf sektorenübergreifende Weise.Ein wichtiger Fokus in diesem Programm liegt auf der Mitwirkung der Begünstigten.

Dabei wird vor allem darauf geachtet, dass sich Frauen einbringen können, die als treibende Kraft für Veränderung innerhalb der Familie und der Gemeinschaft wirken und denen eine wichtige Rolle zukommt, wenn es um die schonende Nutzung von Ressourcen geht.


Morija knüpft an die 2015 von den UNO festgelegten Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDG) an. Mit dem Colibri-Programm erfüllt Morija vier dieser SDG.

Ziel für nachhaltige Entwicklung Nr. 2 :
Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern

 

Ziel für nachhaltige Entwicklung Nr. 5:
Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen

 

Ziel für nachhaltige Entwicklung Nr. 12:
Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen

 

Ziel für nachhaltige Entwicklung Nr. 6:
Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten