Weltwassertag

Dorfbewohner
Die Dorfbewohner bringen die letzten Teile der Pumpe an

Weltweit haben 2,1 Milliarden Menschen, also 30 Prozent der Weltbevölkerung, keinen Zugang zu Trinkwasser.

Wegen des Klimawandels werden bis zum Jahr 2050 40 Prozent der Menschheit mit der Wasserknappheit zu kämpfen haben. Deshalb ist das Motto, unter dem der Tag dieses Jahr steht:

„Wasser natürlich bewirtschaften“.

Seit 2015 unterhält Morija das WASH-Programm Colibri in der Gemeinde Nobéré in Burkina Faso. Es umfasst 28 Dörfer. 

Das Dorf Doncin

In diesem bevölkerungsreichen Dorf, das in 12 Viertel unterteilt ist, wurden bereits drei Brunnen gebohrt. Im Januar 2018 wurde der vierte Bohrbrunnen des Dorfes mithilfe der örtlichen Bevölkerung des Viertels Mokané gebaut und in Betrieb genommen.

Seitdem der Bohrbrunnen in Betrieb ist, hat sich das Leben der Bewohner von Mokané bedeutend verändert. Besonders wirken sich die Veränderungen auf die Mädchen und Frauen aus, da sie für die schwere Arbeit des Wasserholens zuständig sind. Durch die kurze Entfernung zum neuen Bohrbrunnen gewinnen sie wertvolle Zeit, die sie nun für andere Beschäftigungen verwenden können. So haben Mädchen die Möglichkeit, sich mehr auf ihre Schulaufgaben zu konzentrieren.

Eukalyptus auf dem Gelände des Bohrbrunnens

Um Morija zu danken und ihrer Freude Ausdruck zu verleihen, haben die Dorfbewohner Eukalyptus auf das Gelände des Brunnens gepflanzt. Eine ungewöhnliche Geste, die bisher selten praktiziert wurde, aber vom Interesse der Begünstigten für ihre Umwelt zeugt. Ihnen liegt viel daran, ihre natürliche Umgebung zu schützen. So haben sie hier zum Beispiel mit der Aufforstung der Zone begonnen.

Wasser bedeutet Leben. Weil Trinken für den Menschen lebensnotwendig und sauberes Wasser für die Gesundheit unverzichtbar ist. Aber auch, weil der Zugang zu Wasser dazu führt, gegenüber der Umwelt, in der wir leben, gesunde und nachhaltige Praktiken anzunehmen.

Dieses Jahr werden 15 weitere Brunnen in Dörfern der Gemeinde Nobéré gebaut. Ausserdem sollen 10 defekte Wasserstellen saniert werden.