Pralinés der Solidarität: Eine gute Nachricht zu Ostern

animierte Grafik
Eine animierte Grafik wurde erstellt, um die Fortschritte der Aktion aufzuzeigen

Im März führte Morija zum ersten Mal die Aktion “Pralinés der Solidarität” durch. 950 Schülerinnen und Schüler der Orientierungsschule von La Tour-de-Trême engagierten sich bei dieser Solidaritätsaktion, um die Infrastruktur einer Schule in Sougou, Burkina Faso, zu verbessern.

Cailler, Partner von Morija für die Aktion

Pralinéschachteln von Cailler, die eigens für die Aktion konzipiert worden waren, wurden von den Schülerinnen und Schülern in der gesamten Region Greyerz gegen einen frei gewählten Spendenbetrag verteilt.

Die begünstigte Schule in Sougou

Die Sekundarschule in Sougou mit mehr als 300 Schülerinnen und Schülern wurde als begünstigte Schule für diese Aktion ausgewählt, weil sie eklatante Mängel bei den baulichen Strukturen aufweist. Es gibt hier keinen Zugang zu Trinkwasser, keine Toiletten, keinen Strom und keine Schulkantine. 

Solidarische Schokolade: erstaunliche Ergebnisse!

In nur einem Monat sammelten die Schülerinnen und Schüler dank einer unglaublichen Welle der Solidarität fast CHF 75 000.- und verteilten 8 866 Pralinéschachteln.

Mit dieser Summe kann Folgendes bewerkstelligt werden:

  • Kauf von Schulmaterial (ein Teil konnte bereits ausgegeben werden)
  • Kauf von Sportausrüstung
  • Einrichtung einer Bibliothek
  • Bohrung eines Brunnens auf dem Schulgelände (die Bohrung wurde bereits durchgeführt)
  • Bau von Latrinen
  • Versorgung der Schule mit Strom aus Solarzellen
  • Anlage eines Gemüsegartens
  • Einrichtung einer Schulkantine

Da die Erlöse aus der Spendenaktion den finanziellen Bedarf des Projekts weit übertroffen haben, ist ein Teilbetrag in Höhe von CHF 25 000.- für den Betrieb des Medizinisch-Chirurgischen Zentrum (MCZ) in Kaya vorgesehen.

Die Schülerinnen und Schüler der drei von insgesamt 44 teilnehmenden Klassen, die die meisten Spenden gesammelt haben, wurden mit einem Preis prämiert:

  • Die besten zwei Klassen wurden zu einem Ausflug in das Erlebnisbad Bouveret eingeladen und dürfen anschliessend den Hauptsitz von Morija besuchen.

Diese beiden Klassen sammelten allein CHF 8 933.-, also 12 Prozent der Gesamtsumme!

  • Die Schüler der drittplatzierten Klasse gewannen eine Führung für das Atelier du Chocolat im Maison Cailler.

Eine der drei Gewinnerklassen ist eine Integrationsklasse für Kinder von Migrantinnen und Migranten, von denen die meisten aus Afrika stammen.

Für weitere Informationen: www.chocolats-solidaires.info